Schwerer VU in Suben

Die FF-Suben wurde am Freitag gegen 11:21 Uhr zu einem Verkehrsunfall - Aufräumarbeiten gerufen. Einsatzgrund war ein Frontalzusammenstoß zweier PKW auf der B149 im Ortsgebiet Suben.
Beim Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort waren die Verletzten Personen bereits durch die Kräfte des RK erstversorgt und wenig später abtransportiert. Die FF-Suben übernahm sofort erste Maßnahmen zur Umweltsicherung, um das ausgelaufene Betriebsmittel am weiteren ablaufen zu hindern. Ebenfalls wurde eine Wechselseitige Verkehrsregelung durch Lotsen durchgeführt. Kurzfristig musste auch eine Totalsperre für den Zeitraum des Abtransportes durchgeführt werden. Nach ca. 90 Minuten war auch das letzte Unfallfahrzeug geborgen. Im Anschluss rückte die FF-Suben ins Feuerwehrhaus ein und stellte die Einsatzbereitschaft wieder her. Einsatzende um 13:00 Uhr.